. .

Funktionen:

Die Seite wird gedruckt

Saubere Luftfracht

Unsere erprobten Konzepte für umweltfreundliche Luftfracht

Die Umwelt spielt bei DB Schenker eine immer wichtigere Rolle. Daher beginnt Klimaschutz bei uns schon vor dem Transport – in den Kundengesprächen und -beratungen.

Gemeinsam mit einer Vielzahl von Kunden konnten so in der Vergangenheit Emissionen erheblich reduziert werden. Wie wir gemeinsam auch im Bereich Luftfracht CO2 einsparen können, stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Moderne Technik schützt die Umwelt

Im DB Schenker-Netzwerk nutzen wir die Flugzeuge der führenden Carrier und haben so Zugang zu den effizientesten Flotten der Welt. DB Schenker ermöglicht durch sein Gateway-Konzept in Europa luftfrachtfreie Zubringerverkehre. Kurze Flüge emittieren in der Regel 1.000-2.000 g/tkm CO2, mehr als das Doppelte im Vergleich zu Langstrecken. Es gilt, sie vor allem dort zu vermeiden, wo Lkw-Verkehre diese Dienste übernehmen können, d.h. insbesondere auf dem europäischen und nordamerikanischen Festland. Dabei werden auf diesen Strecken mehr als 90% der Emissionen eingespart, die ein Flugzeug verursacht. Viele Verlader weisen trotz eines niedrigen Anteils von Luftfrachtaufkommen – aufgrund des 10 bis 50-fachen Emissionsfaktors im Vergleich zu anderen Verkehrsträgern – eine hohe Emissionsbilanz auf. Hier zählt jeder eingesparte Kilometer und jedes Prozent zusätzliche Effizienz, insbesondere der Einsatz der neuesten Flugzeuggeneration. So spart der neue Frachter B777F bis zu 20% Kraftstoff pro transportierter Einheit. Eine Kombination von Verlagerung auf modernere Flugzeugtypen, die Reduktion von Verpackungen und Routenoptimierung kann so pro Transport zu Einsparungen zwischen 30 und 50% Emissionen führen.

Cover EcoCharter, DB AG

Broschüre Luftfracht

(PDF | 0,38 MB)
PDF herunterladen

Letzte Aktualisierung: 30.03.2016

Zum Seitenanfang