Shape Shape 161110_icono_product_teaser icon-arrow-left icon-arrow-right icon-first icon-last 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser location-pin 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser contact-desktop-white careers-desktop-white

Kommen Sie mit uns sicher durch den Brexit

Nach den Abstimmungen in Großbritannien Ende 2019 ist jetzt klar, dass sich Großbritannien rechtlich von der Europäischen Union trennt. Das überarbeitete Austrittabkommen sieht nun vor, dass Großbritannien und die EU zwischen dem 31. Jänner und dem 31. Dezember 2020 elf Monate Zeit haben, um die künftigen Bedingungen für Handel, Unternehmen, Personenverkehr usw. zu vereinbaren. Während dieser Übergangsphase und während dem Inkrafttreten der neuen Bestimmungen wird Ihr Schenker-Team mit Ihnen zusammenarbeiten, um Verzögerungen und zusätzliche Kosten zu minimieren, die bei Transporten von / nach und über Großbritannien entstehen können. Wir haben auch ein Team von Zollspezialisten im Haus, die alle notwendigen Verwaltungsformalitäten für Sie erledigen.



Optimal vorbereitet

Die laufenden politischen Entscheidungen in Bezug auf den Brexit werden sich auf die Transport-, Zoll- und Verwaltungsaktivitäten für Lieferungen nach, von und über das Vereinigte Königreich auswirken. Beispielsweise können sich die Vorlaufzeiten ändern. Der Brexit bringt auch neue Verwaltungsformalitäten mit sich. Bitte setzen Sie sich so schnell wie möglich mit Ihrem Schenker-Ansprechpartner in Verbindung, um Ihre Zollanforderungen und die Ihrer Empfänger zu besprechen.

Siehe unsere Checkliste:

  • EORI-Nummer und Genehmigungen
    Haben Sie schon eine EORI-Nummer angefordert? Überlegen Sie auch, wer die Ausfuhr- und Einfuhrerklärungen vorlegt und welche Zölle und Steuern zu entrichten sind. Alle Informationen, die Sie im Voraus bereitstellen können, einschließlich der Ihrer Empfänger, helfen uns bei der Vorbereitung.
  • Handelsrechnung
    Sollte verfügbar sein und Datum, Wert, Menge, Gewicht, Verpackungsinformationen sowie Herkunftsland, HS-Warencodes und die anderen aufgeführten Punkte wie EORI und Incoterms sollten vorhanden sein.
  • HS-Code Ihrer Produkte
    Der Zoll verwendet ein harmonisiertes System mit Warennummern (HS) zur Einstufung von Waren. Überprüfen Sie und wählen Sie die richtigen Codes aus, um Ihre Fracht zu beschleunigen.
  • Incoterms
    Wir empfehlen Ihnen, Ihre Lieferbedingungen mit Ihren Empfängern zu besprechen, insbesondere die Frage, wer für welche Rechte, Pflichten und Kosten verantwortlich ist. Die Incoterms geben an, wie weit die Haftung von Käufer und Verkäufer reicht. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Befugnis, in Ihrem Namen zu handeln (Vollmacht oder Online-Äquivalent)
    Wenn Sie oder Ihr Empfänger möchten, dass wir bei Zollanmeldungen in Ihrem Namen handeln, benötigen wir den Berechtigungsnachweis oder einen gleichwertigen Nachweis von Ihnen, um fortfahren zu können.
  • Palettensendungen
    Überprüfen Sie, ob die Materialien, die Sie für den Versand Ihrer Ware verwenden, den Vorschriften entsprechen - z.B. Palettenholzbehandlungen ISPM15

Gut auf den Brexit vorbereitet