Skip to content
DB SCHENKER logo DB SCHENKER logo


DB Schenker Trainees VR Technology

Nell und David starten ihre Karriere mit einer Ausbildung in der Logistik

Zwei Auszubildende gewähren einen Blick hinter die Kulissen ihrer Ausbildung in Leipzig

Als internationales Logistikunternehmen bietet DB Schenker seinen Mitarbeitern zahlreiche Möglichkeiten, das Unternehmen produktiv mitzugestalten. Für Nell Urbanski und David Schultheiß war dies schon zu Beginn ihrer Ausbildung der Fall. Sie befinden sich im ersten und dritten Lehrjahr ihrer Ausbildung im DB Schenker-Lager in Leipzig. Hier durchlaufen sie verschiedene Bereiche und Positionen, die für ihren späteren Beruf als Logistikfachkraft relevant sind.

Es gibt so viele verschiedene ansprechende und komplexe Arbeitsbereiche, das hätte ich nie vermutet.

DB Schenker Nell Apprenticeship Logistics Specialist

                                                                             Nell Urbanski - Mitarbeiterin DB Schenker

Gemeinsam den Start ins Berufsleben gestalten

Als Nell 2017 eine Berufsbildungsmesse in Leipzig besuchte, informierte sie sich über die Ausbildungsmöglichkeiten bei DB Schenker. Ein zweitägiges Praktikum in den Lagerhallen und im Logistikzentrum bot einen überzeugenden Einblick und wenig später begann Nell ihre Ausbildung. „Bevor ich meine Ausbildung begann, hatte ich keine Ahnung, wie die Arbeit für mich aussehen würde. Ich konnte mir nur ein großes Lager vorstellen, schwere Männerarbeit. Aber in Leipzig gibt es so viele verschiedene, reizvolle und komplexe Arbeitsbereiche und Abteilungen, das hätte ich nie gedacht.“

DB Schenker Employee David Apprenticeship Logistics Specialist

Für David war es sehr wichtig, dass der Ausbildungsbetrieb seiner Wahl Weiterbildung und Mitarbeiterentwicklung fördert. „Das habe ich definitiv mit dem Branchenriesen DB Schenker assoziiert und absolut gefunden“, sagt er. Ob Arbeitssicherheits- und Gefahrgutschulung, Gabelstaplerschein oder Zeit-Stress-Management – die Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen ist ein fester Bestandteil von Nells und Davids Ausbildung.
DB Schenker Trainees VR Technology

Zum festen Bestandteil der Ausbildung gehören die Kurse in der Berufsschule. Neben theoretischen Grundlagen lernen die Schülerinnen und Schüler viel Praktisches und es gibt sogar ein extra Lager, in dem prüfungsrelevante Inhalte vermittelt werden. Davids Ausbildungsbetreuer achtet darauf, dass sich die Lerninhalte der Berufsschule mit den verschiedenen Praxisstationen überschneiden.

Einmal im Monat treffen sich die Auszubildenden, um einige Übungsrunden auf dem Gabelstapler zu drehen oder Inhalte aus der Berufsschule zu wiederholen und zu vertiefen. Dieser direkte Austausch ist für DB Schenker sehr wichtig. Gemeinsam mit ihren Ausbildern können sich David und Nell über die Geschehnisse der vergangenen Wochen austauschen und ihre Arbeit gemeinsam gestalten. Als direkten Ansprechpartner hat jeder Auszubildende, wie Nell, immer einen Paten aus den älteren Kursen an ihrer/seiner Seite.

Es geht viel darum, mit Menschen zu reden und die Dinge im Team zu regeln. Man hat so viele Möglichkeiten – die Arbeit ist komplex und abwechslungsreich mit einer Mischung aus Tätigkeiten sowohl im Lager als auch im Büro.

DB Schenker Employee Training

                                                         David Schultheiß - Mitarbeiter bei DB Schenker

Viel Bewegung im Arbeitstag

David mag es, im Lager zu sein und direkt mit seinen Kollegen zu sprechen. Als Auszubildender im dritten Lehrjahr hat er bereits alle Abteilungen und Bereiche der Lagerlogistik durchlaufen. Wareneingang, Musterverpackung, Ersterfassung, Bestandskontrolle, Warenausgang. Im Bereich „Interner Transport“, erzählt David, beginnt der Tag um 8 Uhr mit einer Besprechung in der Abteilung. Hier besprechen er und sein Ausbildungsbeauftragter auch, was für den Tag ansteht, und David übernimmt z.B. die Kontrolle der LKWs, die er den aktuellen Transportaufträgen zuordnet.

DB Schenker Trainee David Schultheiß

Im „Wareneingang“ arbeitet Nell in der Frühschicht von 6 Uhr bis 14:30 Uhr. Diese Schicht beginnt mit einer Teambesprechung und Informationen über die erwarteten Lastwagen und die Ladung des Tages. Bewegung ist Programm. Nell begrüßt die LKW-Fahrer, die in die Halle kommen, und nimmt ihre Dokumente zur Überprüfung entgegen. Sie prüft die Unversehrtheit der Ware auf dem LKW und organisiert einen Staplerfahrer für die Entladung. Die vorgegebenen Container werden von der Sachbearbeiterin auf Vollständigkeit geprüft und gebucht, damit die Gabelstaplerfahrer die Ware einlagern können. Der Posten des Empfangsverwalters ist Nells bevorzugter Posten von allen, die sie bisher bekleidet hat. David gefällt die Kontrolle der Rückstände, der sogenannte „Keering“, am besten. Diese systemische Sperre ist wirksam, wenn zum Beispiel eine Ladung das falsche Gewicht hat und geprüft werden muss.

 DB Schenker Trainee Nell Urbanski


„Ich könnte mir keine bessere Ausbildung vorstellen“

In einem so großen Unternehmen ist es für David wichtig, dass er und seine Kollegen an einem Strang ziehen und zusammenarbeiten. Diesen Teamgeist, den er aus dem Sport kennt, nimmt David aus seinem Arbeitsalltag bei DB Schenker mit. Einmal im Jahr organisiert DB Schenker ein europäisches Fußballturnier, das nach Davids Meinung besonders die familiäre Struktur des Unternehmens verdeutlicht.

Auch Nell schätzt dies als Einzigartigkeit in einem so großen Unternehmen. Sie weiß, dass sie bei DB Schenker viele Möglichkeiten hat und dass ihr viel Vertrauen entgegengebracht wird. Teil eines Teams zu sein, in dem sie sich gut integriert und unterstützt fühlt, ist für sie sehr wichtig. „Man kann sich im Team aufeinander verlassen und findet immer einen Ansprechpartner bei Problemen.“ Sie hat die Erfahrung gemacht, dass Feedback erwünscht und auch direkt eingefordert wird, vor allem im Hinblick auf die Prozessoptimierung.

In allen Abteilungen, die David bisher durchlaufen hat, erlebte er eine große Offenheit für Verbesserungsvorschläge und das Einbringen der eigenen Perspektive. „Ich könnte mir keine bessere Ausbildung vorstellen. Ich gehe gerne mit einer positiven Einstellung zur Arbeit.“



DB Schenker Employees Nell Urbanski and David Schultheiß

Aufruf an alle Talente

Starten Sie Ihre Logistik-Karriere bei DB Schenker

Aufruf an alle Talente Mehr erfahren