100 Jahre DB Schenker in Freiburg: von 1921 bis 2021

Mit der Gründung und der Niederlassung in Freiburg 1921 und dem ersten Geschäftsstellenleiter Friedrich König wurde der Transport von Kohle, Mehl und Milch vorangetrieben, welcher dem Wiederaufbau nach dem ersten Weltkrieg half. 

Die Niederlassung am Güterbahnhof war mit direktem Gleisanschluss natürlich prädestiniert für nationale und internationale Sammelverkehre.
 



Es waren also große Fußstapfen, in die unsere späteren Niederlassungsleiter, wie zum Beispiel Karl-Heinz Eckerlin, Reiner Allgeier, Michael Doufrain und Patrick Renkert treten durften.
 

Altes Schenker-Areal am Güterbahnhof in Freiburg
 

Im Sommer 2004 hieß es dann „Goodbye Freiburg“ und es erfolgte der Umzug nach Bad Krozingen-Biengen, wo wir unser neu erbautes Speditions- und Logistikterminal in Betrieb nehmen konnten.
 

2004 - Neubau in Bad Krozingen-Biengen
 

Heutiger Niederlassungsleiter für den Bereich Landverkehr ist Michael von Döllen, der auch die Geschäftsstelle Villingen-Schwenningen leitet und dort seit 35 Jahren tätig ist.

Die Luft – und Seefrachtleitungen sind seit einigen Jahren durch die Gebietsreform in Stuttgart und Ilsfeld angesiedelt.

Als integrierter Standort können wir Ihnen, als unsere Kunden, alle Facetten der Logistik anbieten; wir haben vor Ort Spezialisten für Luft- und Seefracht, Projektlogistik, Lagerhalterung, ein nationales und internationales Netzwerk für Stückgut, Teil- und Komplettladungen und sind Ihnen auch in den Bereichen Umzüge, Event, Sport- oder Messelogistik ein flexibler und verlässlicher Partner.

Alle Infos und Kontakte hierzu finden Sie hier.