Importverschiffungen über den Hafen Antwerpen – neue Freistellungsmethodik für Container

Im Kampf gegen den illegalen Handel im Hafen von Antwerpen arbeitet die Antwerp Port Authority an der Implementierung eines neuen Containerübernahmesystems namens „Certified Pick up“ (CPu).

Das neue Pickup-System wird Echtzeit-Release-Informationen zwischen allen am Transport Beteiligten über eine zentrale Datenbasis austauschen, um einen sicheren und optimierten Freigabeprozess zu schaffen.

Die Freigabe von Containern erfolgt über verschlüsselte Identifikations- und Autorisierungsdaten und führt somit zu einer sichereren Logistikkette.

Alle Container, die ein Antwerpener Hafenterminal physisch per Lkw, Bahn oder Binnenschiff verlassen, unterliegen diesem Prozess.

Die Nutzung des neuen Systems ist für jeden Akteur, der an der Abholung von Containern im Hafen von Antwerpen involviert ist, verpflichtend. Das Projekt sollte ursprünglich bereits zum Januar 2021 starten, wird aber jetzt ab dem 1. Juli 2021 in den Echtbetrieb gehen.

Für die Freigabe und die CPU-bezogenen Betriebskosten bitten wir sie, ab diesem Zeitpunkt eine Gebühr in Höhe von EURO 6,50/Container zu berücksichtigen.

Diese Kosten beziehen sich ausschließlich auf Importcontainer, welche über den Hafen von Antwerpen abgefertigt werden.

Die bekannten Ansprechpartner von DB Schenker vor Ort stehen Ihnen für die Beantwortung individueller Fragen gerne zur Verfügung.