DB SCHENKER logo

camera_lenses_notebook_db_schenker

DB auf der „transport logistic“ in München

Deutsche Bahn präsentiert sich mit größtem Stand der internationalen Leitmesse • Neuheiten von DB Schenker und DB Cargo, die die Logistik verändern • Innovative und digitale Infrastruktur für verlässlichen Verkehr auf der Schiene

(Berlin/Essen/Frankfurt am Main,4. Mai 2017) Die Deutsche Bahn präsentiert sich mit DB Schenker, DB Cargo, DB Netz und der DB Fahrzeuginstandhaltung vom 9. bis 12. Mai auf der internationalen Leitmesse „transport logistic“ in München. Unter dem Motto „Moving Logistics“ zeigen 23 Kompetenz-Zentren auf gut 1.200 Quadratmetern vor allem digitale Logistiklösungen, die DB Schenker und DB Cargo für ihre Kunden entwickeln. Dazu gehören intelligente Container ebenso wie die verbesserte Steuerung und Auslastung von Gütertransporten auf der Straße und der Schiene über mobile Endgeräte. All das kann angeschaut und angefasst werden – so auch Lagerroboter, die das automatisierte Warenhaus in Schwung halten.

„Auf der ‚transport logistic‘ zeigen wir, wie die Zukunft der digitalen Logistik aussehen wird, und wie wir diese als eines der führenden Logistikunternehmen weltweit aktiv gestalten – sowohl im Transport als auch in der Kontraktlogistik“, sagt Jochen Thewes, CEO der Schenker AG. Auf dem Außengelände im DB Schenker Showtruck wird die Funktionsweise von Drive4Schenker vorgestellt. Die Plattform ist im Februar 2017 gestartet. Mit ihr kann ein Transportauftrag im Landverkehr komplett online abgewickelt und in Echtzeit verfolgt werden. Drive4Schenker bringt Lkw-Fahrer und Fracht ohne Umweg zusammen. Rund 30.000 Transportpartner in 20 Ländern können künftig erkennen, wo es an ihrer Strecke noch zusätzliche Ladung gibt und freie Kapazitäten sofort buchen.

Ebenfalls vorgestellt werden innovative Technologien in der Kontraktlogistik, wie vollautomatisierte E-Commerce-Lösungen unter Einsatz von selbstfahrenden Robotern. Auch das DB Schenker Enterprise Lab for Logistics and Digitization in Dortmund präsentiert seine Innovationen.

Digitale Lösungen auf allen Abschnitten der Transportkette sind ebenso zentrales Thema bei DB Cargo: Einfach und unkompliziert kann der Kunde mit nur einem Klick im Portal „Box2Rail“ der TFG Transfracht, der Spezialistin für Seehafenhinterlandverkehre, einen Container per Bahn verschicken. Anschließend bietet „myRailportal“ den Überblick vor und während des Transportes und eine weiter verbesserte Kundenkommunikation. Basis hierfür sind unter anderem intelligente Fahrzeuge, die Daten melden und IT-Lösungen, mit denen DB Cargo diese Daten für Kunden im europäischen Netzwerk auswertet.

„Mit all diesen Innovationen möchten wir unseren Kunden zeigen, dass wir ambitioniert, verlässlich und tatkräftig auf der Schiene unterwegs sind. Wir freuen uns über viele Besucher und gute Gespräche“, so Dr. Jürgen Wilder, Vorstandsvorsitzender DB Cargo.

Die Zukunft der Schieneninfrastruktur präsentiert die DB Netz AG gemeinsam mit ihren Mitausstellern DUSS und DB Energie. Europäische Güterverkehrskorridore, ausgestattet mit Weichen und technischen Anlagen, die über Sensoren kommunizieren, und mit Diagnosesystemen, die über Mikrofone die Fahrzeughalter informieren, sind Teil der Infrastruktur von morgen. Störungen im Netz können schneller behoben werden, oft schon bevor sie sich auswirken. „So sorgen wir für einen verlässlichen Verkehr auf der Schiene und machen diese für Reisende und Güterverkehre noch attraktiver“, sagt Dr. Thomas Schaffer, Vorstand Vertrieb und Fahrplan der DB Netz AG. Am Stand können Interessierte bei einer „Customer Journey“ die Exponate testen.

Auch die DB Fahrzeuginstandhaltung nutzt die Messe und stellt ihre Leistungen vor, darunter die Revision von Schienenfahrzeugen, Modernisierung und Komponentenaufbereitung.

Bei zahlreichen Foren und Veranstaltungen werden Top-Manager der DB diskutieren, so Jochen Thewes, CEO der Schenker AG, und Jürgen Wilder, Vorstandsvorsitzender von DB Cargo, sowie DB Netz-Vorstand Dr. Thomas Schaffer. Mehr als 70 Experten von DB Schenker und DB Cargo aus den verschiedenen Branchen und Produktbereichen stehen in Halle B6 am Stand 209/310 zur Verfügung. Die Kollegen von DB Netz und der Fahrzeuginstandhaltung sind ebenfalls in Halle B6 an den Ständen 107/208 und 408 anzutreffen.

An jedem der vier Messetage gibt es unterschiedliche Highlights am DB-Stand. Direkt am Eröffnungstag, dem 9. Mai, wird Jochen Thewes um 16 Uhr den DB Schenker Award verleihen. Bereits um 14 Uhr führt Dr. Jürgen Wilder interessierte Journalisten ins neue Zeitalter von DB Cargo ein und präsentiert digitale Lösungen für Fahrzeuge, zur Automatisierung der Zugbildung und neue Kundenportale, wie „myRailportal“. Am 10. Mai präsentieren Jochen Thewes, CEO der Schenker AG, Ewald Kaiser, COO, und Markus Sontheimer, CIO/CDO, gemeinsam mit Mike Williams, CEO von uShip, auf dem Außengelände im Showtruck die Funktionsweise von „Drive4Schenker“.

Schüler, Studenten und Berufserfahrene können sich während der gesamten Dauer der Messe über berufliche Ausbildungs- und Karrierechancen im DB Konzern informieren.