Shape Shape 161110_icono_product_teaser icon-arrow-left icon-arrow-right icon-first icon-last 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser location-pin 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser contact-desktop-white careers-desktop-white

Eine neue visuelle Identität: Bedeutendster Markenrelaunch von DB Schenker seit mehr als 10 Jahren

Neues Unternehmensdesign visualisiert die Stärken des Unternehmens • B2B-Logistikdienstleister konzentriert sich auf emotionale Attraktivität • Mehr Differenzierung, Relevanz und Zugänglichkeit durch eine neue Auswahl an Bildern und Farben • Neudefinition der internationalsten Marke der DB-Gruppe

DB Schenker hat sich für eine aktualisierte Visualisierung seiner eigenen Marke entschieden. Der Übergang zu einer neuen visuellen Sprache des weltweit führenden Logistikdienstleisters beginnt sofort. Die Verwendung des Markenlogos wurde an die zentralen Stärken des Unternehmens angepasst, und die Kernelemente der externen Präsentation in Marketingformaten wurden grundlegend überarbeitet. Es ist die umfangreichste kommunikative Neupositionierung von DB Schenker seit der vollständigen Anbindung an die Muttergesellschaft Deutsche Bahn.

Jochen Thewes, Geschäftsführer DB Schenker: „Internationalität, Teamwork, Innovationsgeist und Zuverlässigkeit sind das, was uns auszeichnet. Unsere Kunden wissen, was wir können und was uns von der Konkurrenz unterscheidet. Mit unserer neuen visuellen Sprache können wir diese Stärken nun auch besser präsentieren. Wir haben uns daher entschlossen, unsere Marke stärker von dem oft einheitlichen Erscheinungsbild und Eindruck der Logistikbranche abzuheben. Es war Zeit, die Marke zu überdenken und vertraute Muster hinter sich zu lassen.“

„Anstatt das Logo zu ändern, haben wir seine Umgebung geändert. Auf diese Weise bleiben wir dem Kern der Marke treu, können aber dennoch ihre Entwicklung zeigen. Die stärkere Emotionalisierung im äußeren Erscheinungsbild unterstreicht die einzigartige Identität unseres Unternehmens, die wir bisher zu wenig kommuniziert haben.“

Rüdiger Vetter, Vice President Global Marketing bei DB Schenker

Neue Bildsprache - Ausschnitte aus dem Leben

Die neue Optik spiegelt sich auch in der Auswahl der Fotomotive wider. Die neuen Bilder zeigen überwiegend echte DB Schenker-Mitarbeiter – authentische „Logistikhelden“. Authentische Arbeitsfelder werden in natürlichem Licht dargestellt. Dieser neue Fokus und die Abkehr von austauschbaren Bildern von Verkehrsträgern wurden bereits in der aktuellen Kampagne #OurAnswerIsYes getestet, die sehr positiv aufgenommen wurde.

Einige der neuen Porträts wurden vom Münchner Fotografen Thomas Straub aufgenommen, dessen Begabung für visuelles Geschichtenerzählen ideal zur zentralen Idee des neuen Markenimages von DB Schenker passt.

Neue Farben und Layouts - modernes Design und hohe Flexibilität für den globalen Einsatz

Zunächst wurde das Marketing-Farbschema erheblich überarbeitet: Blau, das in der Industrie weit verbreitet ist, wurde mittlerweile weitgehend abgeschafft. Stattdessen wird Teal als frischer und moderner Grundton verwendet. Die Einführung dieser neuen Art von Signaturfarbe unterstreicht auch die Bemühungen und Ziele von DB Schenker, mehr Nachhaltigkeit in der Logistik zu gewähren. Gleichzeitig ermöglichen Elemente wie der rote „Pulse“ die Identifikation und Wiedererkennung der Dachmarke DB.

Im Rahmen des neuen Corporate Designs ist die Verwendung des Markenlogos auch wesentlich flexibler, da die obligatorische Verwendung eines weißen Hintergrunds nicht länger erforderlich ist. Dies gilt sowohl für den Eigennamen „Schenker“ als auch für das integrierte „DB“-Logo der Deutschen Bahn AG. Durch die optionale Änderung der Schriftfarbe zu Weiß anstelle von Schwarz kann diese nun auch auf dunklem Hintergrund verwendet werden.

Da auch der Anteil der Pflichtelemente in Kampagnen- und Werbemotiven deutlich reduziert wurde, gibt es insgesamt mehr Raum und Freiheit, die Wertpositionierung der Marke zu zeigen. Dies ermöglicht es der Marke auch, in Zukunft agiler in digitalen Kommunikationsumgebungen zu sein.

Das Startsignal für die Neuorganisation der Marke DB Schenker wurde 2018 gegeben, als eine stärkere globale Markenführung für DB Schenker eingeleitet wurde. Der Relaunch wurde in intensiver Abstimmung mit den einzelnen Geschäftsbereichen vorangetrieben.

Gleichzeitig arbeitete die Deutsche Bahn AG an einer Neupositionierung, die der renommierten Peter Schmidt Gruppe unterstand. Für DB Schenker erarbeitete die Mainzer Agentur Conteam dann die Designspezifikationen für das Hamburger Unternehmen.

„Das Timing war wirklich ideal. Wir haben sehr gut mit dem DB-Marketing-Team zusammengearbeitet. Das neue Design und Layout der Dachmarke hat es uns ermöglicht, in unserer Strategie freier zu handeln, um die globale Marke der Gruppe angemessener zu positionieren“, fügt Rüdiger Vetter hinzu.

Der Ankündigung der neuen Marke gingen über mehrere Wochen zahlreiche interne Präsentationen, Webinare und Schulungen voraus, um die gleichzeitige Einführung des neuen und einheitlichen Erscheinungsbildes in über 130 Ländern überall auf der Welt zu ermöglichen. Ein weiterer globaler Roll-out ist für die kommenden Monate in mehreren Schritten geplant. Ein Unternehmensanspruch ist ebenfalls in Planung.