Skip to content
DB SCHENKER logo


Luftfracht – aktuelle Informationen

Erhalten Sie hier einen Überblick zu aktuellen Themen und Marktereignissen in der Luftfracht.
 

In mehr als 200 Orten in Frankreich wurde ein Streik für 24 Stunden ab 8 Uhr heute Morgen ausgerufen. Die meisten staatlichen Einrichtungen (Schulen, Kindergärten, Regionalzüge, Busse, U-Bahnen, etc.) werden geschlossen sein, was dazu führt, dass Angestellte nicht zur Arbeit kommen können. Auch einige Kund:innen und Empfänger:innen werden heute voraussichtlich geschlossen bleiben.

Wir rechnen mit Verzögerungen, da Stadtzentren und Wirtschaftsgebiete blockiert sein können.

Bitte beachten Sie dies bei Ihren Anfragen.

Unsere Kolleginnen und Kollegen unterstützen Sie bei Ihren Anliegen.

Ab Januar 2023 gilt in Spanien eine neue Verordnung, die Importeure dazu verpflichtet, in ihren Dokumenten für die Einfuhrabfertigung die Anzahl der Nettokilos an Einwegkunststoff anzugeben. Die Steuer beläuft sich auf € 0,45 pro Nettokilo Einwegkunststoff.

Betroffen von dieser Steuer sind alle Behälter, die aus Materialien jeglicher Art hergestellt werden und die zur Aufnahme, Schutz, Handhabung, zum Vertrieb und zur Präsentation von Waren, von den Rohstoffen bis zu den fertigen Erzeugnissen, auf jeder Stufe der Herstellungs-, Vertriebs- und Verbrauchskette, verwendet werden. Alle Einwegartikel, die für denselben Zweck verwendet werden, gelten ebenfalls als Behälter. Dieser Begriff umfasst nur die Verkaufs- oder Primärverpackung, die Sammel- oder Sekundärverpackung und die Transport- oder Tertiärverpackung.

Der Importeur ist verpflichtet, die Netto-Kilogrammmenge der Einweg-Kunststoffbehälter zu melden. Daher sollten diese Informationen idealerweise den Dokumenten für die Einfuhrabfertigung, wie der Rechnung oder der Packliste, beigefügt werden.

Folgende Behälter sind nicht von der Steuer betroffen:

  • Kunststoffbehälter für Sanitärprodukte
  • Kunststoffbehälter für landwirtschaftliche Lebensmittel
  • Kunststoffbehälter, die zu 100 Prozent aus recyceltem Kunststoff oder dessen anteiligem Anteil bestehen, oder wenn sie aus chemischem Recycling (rPE) oder erneuerbarem Kunststoff stammen.
  • Ebenso sind Kunststoffbehälter von der Steuer befreit, wenn sie für die Ausfuhr in ein Drittland bestimmt sind; in diesem Fall muss der Importeur bei den Steuerbehörden die Erstattung der Steuer beantragen.

Bitte beachten Sie dies bei zukünftigen Sendungen und kontaktieren Sie Ihren lokalen Ansprechpartner.

Stand: 25. Januar 2023

Nahezu alle französischen Gewerkschaften haben für Donnerstag, den 19. Januar 2023, zu einem landesweiten Streik aufgerufen, um gegen die von der französischen Regierung angekündigten Rentenreformen zu protestieren. Zahlreiche Beschäftigte in Frankreich werden in den Streik treten, darunter auch das Personal des Flughafens Paris – Charles de Gaulle.

Um die Auswirkungen des Streiks so weit wie möglich zu begrenzen, sind wir leider gezwungen, am Donnerstag, den 19. Januar, folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  • Embargo für alle DGR-Transitflüge CDG
  • Stornierung einer beträchtlichen Anzahl von Lkw von und nach CDG

Unsere Teams werden ihr Möglichstes tun, um alternative Lösungen für die von den oben genannten Maßnahmen betroffenen Sendungen zu finden.

Stand: 19. Januar 2023

Am 15. Januar wird der israelische Zoll sein Exportsystem aktualisieren.

Infolgedessen wird die Zollabfertigung für einen gewissen Zeitraum eingestellt.

  • Dies gilt für Exporte vom 10. bis 15. Januar 2023.
  • Dies gilt für Importe vom 12. bis 15. Januar 2023.

Während der Schließung werden sowohl Exporte als auch Importe nur in Ausnahmefällen und mit vorheriger Genehmigung der örtlichen Zollbehörden zugelassen.

Wir möchten Sie über folgende Feiertage im Rahmen des Chinese New Year informieren:

  • China: 21. – 30. Januar 2023
  • Hongkong: 22. – 26. Januar 2023
  • Taiwan: 20. – 30. Januar 2023

Bitte beachten Sie dies bei der Buchung Ihrer Sendungen.

Unsere Kolleginnen und Kollegen stehen Ihnen unterstützend zur Seite.

Die zuletzt eingeführten Corona-Maßnahmen in Chengdu wurden verlängert (siehe Update 1. September). Die Flughafen-Mitarbeiter sind einem strengen Corona-Prozess unterzogen, der Gesamtbetrieb läuft jedoch weiter.

Lieferungen an Kunden und Empfänger sind möglich, sofern die Fabrik geöffnet ist bzw. der Betrieb weitergeht. Viele Empfänger haben geschlossen, sodass das Import-Terminallager stark gefüllt ist.

Bitte prüfen Sie vor Versand Ihre Ware, ob Ihr Empfänger die Sendung annehmen kann.

Aufgrund eines bevorstehenden Nationalkongresses scheint mit sofortiger Wirkung im September und Oktober ein Embargo für folgende Ware ausgerufen zu sein:

  • Explosive, giftige und radioaktive Fracht
  • Übergroße und/oder schwere Fracht, die das Röntgengerät nicht passieren kann (Export PEK)

Gefahrgut der Klasse 9 kann während des Zeitraums weiterhin wie gewohnt versendet werden. Die Maßnahmen gelten sowohl für Import- als auch Exportsendungen.

Zur Eindämmung eines Corona-Ausbruchs ist in Chengdu eine Ausgangssperre ab 18 Uhr abends eingeführt worden. Weiterhin wurden viele Bereiche des öffentlichen Lebens geschlossen und reduziert. Auch regelmäßige Massentests sind verpflichtend.

Bitte berücksichtigen Sie mögliche Verzögerungen für Ihre Sendungen von und nach CTU. Bislang gibt es keine Einschränkungen im Flugbetrieb und der weiteren Abwicklung.

Für Freitag, den 2. September hat die Vereinigung Cockpit ganztätig zum Streik der Piloten aufgerufen. Es ist mit Änderungen und Ausfällen im Flugplan von Lufthansa Cargo zu rechnen. Alle Lufthansa Cargo-Flüge, die am 2. September zur Landung in Frankfurt erwartet werden, finden statt. Weiterhin wird an den für den 2. September geplanten B777F-Umläufen festgehalten.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Alternativen zu nutzen und Sendungen umzubuchen. Trotz alledem ist mit Einschränkungen und möglichen Verspätungen zu rechnen. Wir bitten Sie dies zu berücksichtigen.

China ist vom 10. bis 12. September geschlossen und öffnet wieder am 13. September.

Taiwan ist vom 9. September bis zum 11. September geschlossen und öffnet wieder am 12. September.

Hongkong ist am 12. September geschlossen und öffnet wieder am 13. September.

Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Buchung.

Mit Wirkung zum 1. September 2022 wird der gesamte Cargolux-Flugbetrieb auf das neue North Cargo Terminal von Zhengzhou umgestellt. 

Die letzten im West Cargo Terminal abgefertigten Flüge sind: CV9733/31AUG CV7303/31AUG.

In der Stadt Chongqing als auch in der Provinz Sichuan ist der Industriestromverbrauch behördlich eingeschränkt worden. Dies führt dazu, dass ein Großteil der Industrieproduktion eingestellt wurde.

Die Maßnahme ist aktuell aufgrund der Hitze bis zum 24. respektive 20. August angeordnet.

Air China Cargo hat bis auf weiteres alle Frachter-Verbindungen nach PEK und PVG ab Frankfurt annulliert. Auch Passagierflüge werden reduziert. Zum Teil erfolgt eine Umbuchung zu alternativen Abgangsflughäfen. Hintergrund ist eine angespannte Piloten- und Personalsituation sowie die bekannten Umstände bei Fraport in Frankfurt.

Von Mittwochmorgen, 27. Juli um 3:45 Uhr bis Donnerstagmorgen, 28. Juli um 6:00 Uhr wird beim LH-Bodenpersonal gestreikt. Hierbei ist mit Ausfällen bei Passagierflügen und eingeschränkten Frachtverbindungen zu anderen deutschen Flughäfen zu rechnen. Bellykapazitäten werden nur sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen. Wir werden dies bei unserer Planung berücksichtigen und wenn möglich Ihre Sendungen auf Alternativverbindungen buchen. 

Ihr Luftfracht-Team von DB Schenker in Deutschland


Weitere Themen, die Sie interessieren könnten

eSchenker: It's so easy!

eSchenker ist unsere bisher fortschrittlichste Logistiklösung. Es vereint alle eServices in einem Portal und liefert die bestmögliche Unterstützung während jeder Phase der Lieferkette. Von Sendungsverfolgung über Disposition bis hin zur Buchung und dem Reporting - eSchenker bringt Ihre komplette Logistik unter einen Hut.

Tracking

Das nutzerfreundliche eSchenker Tracking zeigt den aktuellen Ort und Status sowie die erwartete Ankunftszeit Ihrer Sendung in Echtzeit. Mit Ihrer individuellen Trackingnummer greifen Sie online auf Ihre Sendungsdaten zu, ohne sich einloggen zu müssen. Die Sendungsverfolgung steht Ihnen in einer deutlich optimierten Übersicht mit noch detaillierteren Statusinformationen zur Verfügung.