161110_icono_product_teaser Shape Shape 161110_icono_product_teaser icon-arrow-left icon-arrow-right icon-first icon-last 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser location-pin 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser contact-desktop-white careers-desktop-white

Lkw-Maut in Deutschland

Deutscher Mauttarif - Erhöhung per 01.01.2019

Die deutsche Bundesregierung hat mit Ende November 2018 bereits die Mautsätze für 2019 veröffentlicht.
Mit dieser neuen Verordnung per 01.01.2019 ändert sich nun auch die Zusammensetzung der LKW Mautabrechnung:

Teilmautsatz Infrastruktur:
Neue Fahrzeugeinteilung

Für den Teilmautsatz Infrastruktur schlägt das Gutachten eine veränderte Fahrzeugeinteilung vor.

Während sich diese bisher nach der Anzahl der Achsen ohne Differenzierung des zulässigen Gesamtgewichts (zGG) orientiert, soll sich die Zuordnung der Fahrzeuge zukünftig grundsätzlich nach der Gewichtsklasse richten.

Bei LKW > 18 t zGG wird zusätzlich die Achszahl maßgeblich.

Teilmautsatz Luftverschmutzung:

Wie bisher soll auch zukünftig ein Teilmautsatz für die Berechnung der externen Kosten der Luftverschmutzung entsprechend der Schadstoffklassen angelastet werden, ohne zusätzlich eine räumliche Differenzierung nach Fern- und Vorstadtstraßen sowie Bergregionen vorzunehmen.

Teilmautsatz Lärmbelästigung:

Neu ist die Einführung eines Teilmautsatzes für die Anlastung externer Lärmkosten. Bei Verzicht auf die räumliche Unterscheidung in Fern- und Vorstadtstraßen sowie auf die zeitliche Unterscheidung zwischen Tag und Nacht ergibt sich eine Kostenanlastung in Höhe von einheitlich 0,2 Cent/km.

Alle Details zu den einzelnen Raten je Fahrzeugtyp finden Sie hier: (Info BGL bzw. DSLV)

Weitere Informationen zur Maut in Deutschland finden Sie auch hier: https://www.toll-collect.de/

Ihr DB Schenker Ansprechpartner hilft Ihnen gerne jederzeit mit weiteren Informationen und Details weiter.



Grenzübergangsstellen/Zonen: