161110_icono_product_teaser Shape Shape 161110_icono_product_teaser icon-arrow-left icon-arrow-right icon-first icon-last 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser location-pin 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser contact-desktop-white careers-desktop-white

Truck on the road

Lkw-Maut in Österreich

Neue Mautgebühren ab 1. Jänner 2020

Die österreichische Bundesregierung hat mit Mitte August 2019 eine LKW Mauterhöhung beschlossen.

Ab dem 1. Jänner 2020 gilt in Österreich die neue Mautverordnung für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von >3,5 to.

Gegenüber 2019 erfolgt eine nach Motorentypen unterschiedliche Erhöhung der Grundkilometertarife (+2,3 - +2,1%)
Außerdem wird für die Motorenklassen VI die im Jahr 2019 angekündigte 100%-Anpassung des Zuschlagsatz ‚Luftverschmutzung‘ (- 2018 = 0 / 2019 40% / ab 2020 100%) umgesetzt.
Die Zuschlagssätze ‚Luft für alle andern Klassen, sowie der Lärmzuschlag (Tag/Nacht) bleiben unverändert.

In Summe bedeutet dies gegenüber 2019 eine Erhöhung der km-Raten zwischen ca. +1,7 – 1,96% (Kl. 0-V) bis +4,4% (Kl. VI, 2+3 Achs):
z.B. 4Achs Kl. VI: Tag: 40,98 cent/km   Nacht: 41,10 cent/km (=ca. +3,9%)

Es wurde auch eine eigene Klasse für Elektrofahrzeuge eingeführt (siehe BGBl).

Der gesondert geregelte Streckenabschnitt ‚A12 Kufstein – Innsbruck Amras‘ wird lt. Bundesgesetzblatt um 25% im Grundkilometertarif erhöht.

Mautpflichtig sind in Österreich: Autobahnen, Schnellstraßen sowie Stadtautobahnen Die Maut für Fahrzeuge über 3,5 to. höchstzulässigem Gesamtgewicht wird in Form einer sogenannten GO-Box entrichtet.

Details zu den einzelnen Raten je Fahrzeugtyp finden Sie hier bzw. in der Beilage:
GO-Maut-Portal (ersichtlich ab 1.1.2020)
Bundesgesetzblatt
Mauttabellen & Zonen (PDF)