161110_icono_product_teaser Shape Shape 161110_icono_product_teaser icon-arrow-left icon-arrow-right icon-first icon-last 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser location-pin 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser contact-desktop-white careers-desktop-white

DB Schenker feiert 100-jähriges Jubiläum in Kärnten & 50 Jahre in Klagenfurt

Verleihung des Landeswappens durch Landeshauptmann Peter Kaiser und Verleihung des Stadtwappens durch Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz


 (Klagenfurt, 22.11.2019) - Im Jahr 1919 eröffnete DB Schenker seine erste Niederlassung in Kärnten. 100 Jahre danach hat der integrierte Logistikdienstleister allen Grund zum Feiern, denn für sein langjähriges Engagement wurde ihm am Freitag, den 22. November 2019 feierlich das Kärntner Landeswappen von Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser als auch das Stadtwappen von Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz verliehen.

„Es gibt nur wenig Unternehmen, die Tradition und Innovation so perfekt vereinen. Daher freue ich mich sehr, dass ich DB Schenker für seine besonderen und jahrzehntelangen Verdienste das Landeswappen des Landes Kärnten verleihen darf“, sagt Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, bei der festlichen Verleihung.

„Es ist uns eine große Ehre die Auszeichnung des Landes Kärnten entgegenzunehmen. Seit 100 Jahren ist es uns ein großes Anliegen, die Kärntner Unternehmen mit den schnellsten und effizientesten Transport-Lösungen zu versorgen. Daran wird sich auch in den nächsten 100 Jahren nichts ändern“, freut sich Mag. Alexander Winter, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, anlässlich der Ehrung.

Klaus Maximilian Hermetter, Niederlassungsleiter von DB Schenker in Klagenfurt, fügt hinzu: „Vor 100 Jahren begann DB Schenker mit einem Mitarbeiter in Villach, heute beschäftigen wir rund 70 Mitarbeiter in Kärnten. Die Auszeichnung ist ein Beleg für unser Engagement und ein Ansporn, diesen Weg auch in Zukunft weiter zu gehen“.


50 Jahre DB Schenker in Klagenfurt und 100 Jahre DB Schenker in Kärnten

Mit dem Zerfall der österreichisch-ungarischen Monarchie 1918 waren zahlreiche neue Grenzen entstanden. Unter anderem wurde auch Kärnten zum Grenzland. Schenker-Wien errichtete aus diesem Grund im Jahr 1919 eine eigene Niederlassung in Villach. Um den Wirtschaftsraum Klagenfurt besser bedienen zu können, wurde 1969 eine Zweigniederlassung in Klagenfurt gegründet. Mit dem EU-Beitritt wurde der Standort Klagenfurt zum wirtschaftlichen Zentrum und der Standort Villach/Fürnitz verblieb für Bahnverkehre und Zollabfertigungen. Heute beschäftigt DB Schenker rund 70 Mitarbeiter an 2 Standorten in Kärnten. Und der integrierte Logistikdienstleister hat noch viel vor. So wurden seit 2011 rund 15 Millionen Euro in den Standortausbau in Klagenfurt investiert. Der Vollausbau des Terminals ist derzeit in Planung und soll bis 2020 abgeschlossen sein.


Nachhaltigkeit und Innovation

DB Schenker in Kärnten zeigt nachhaltiges Engagement und setzt Initiativen, die auch für andere Bundesländer ein Best-Practice-Modell sein können. So wurde zum Beispiel 2016 in Klagenfurt der erste Elektro-Transporter für Lieferungen in der Innenstadt in Betrieb genommen. Die Geschäftsstellen werden zu 100 % mit Strom aus Wasserkraft versorgt und die Niederlassung in Klagenfurt ist zusätzlich mit einer umweltfreundlichen Pelletsheizung samt Warmwasseraufbereitungsanlage ausgestattet.

2015 wurde der Logistikexperte bei den Kärnten Energy Globe Awards für das Projekt „Die echte NULL-Emission“ durch die Kärntner Landesregierung ausgezeichnet. Im Vordergrund des Projekts stand die Vermeidung von spezifischen CO2-Emissionen im Stadtgebiet von Klagenfurt.


Jubiläumsgala in der Walter-Dermuth-Halle in Klagenfurt

Am Freitag, den 22. November 2019 wurde die Messehalle 2 in eine stimmungsvolle Gala-Location verwandelt. Mehr als 200 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft haben sich das 100 Jahr Jubiläum von DB SCHENKER nicht entgehen lassen. Gleichzeitig wurde auch das 50 Jahr Jubiläum des Klagenfurter Standortes gefeiert.
Durch den Abend führten die beiden Moderatoren Brigitte Truppe & Hannes Orasche. Beim Jubiläumsabend sorgte der international bekannte Soul-Sänger Ola Egbowon für die perfekte musikalische Untermalung wie auch der Kult-DJ Barry Bahia alias Klaus Kirchauer.


Gesehen wurden unter anderem: Landeshauptmann Peter Kaiser, Flughafendirektor Harald Stoutz, WKO-Präsident Jürgen Mandl, Bürgermeisterin & Messepräsidentin Maria-Luise Mathiaschitz, Vize-Bürgermeister Jürgen Pfeiler, Vize-Präsident der Industriellenvereinigung & Vorstand der Treibacher Industrie AG Alexander Bouvier, IV- Geschäftsführerin Claudia Mischensky, Spartenobfrau Verkehr & Transport Elisabeth Rothmüller-Jannach und Spartengeschäftsführer Gerhard Eschig, der ehemalige Messedirektor Erich Hallegger, Mahle Geschäftsführer Thomas Berg, Infineon Vorstand Oliver Heinrich, ÖVP Clubobmann Markus Malle und die beiden DB SCHENKER Vorstände für Österreich und Südosteuropa Mag. Alexander Winter und Michael Meyer.


DB Schenker in Österreich und Südosteuropa

DB Schenker ist ein international tätiger integrierter Logistikdienstleister mit über 75.000 Mitarbeitern an 2.000 Standorten. Die Schenker & Co AG in Wien fungiert als Cluster Office für Südosteuropa. In den 14 Ländern des Clusters sind derzeit rund 7.000 Mitarbeiter an 80 Standorten beschäftigt.