Skip to content
DB SCHENKER logo


DB Schenker Warehouse Truck parking

DB Schenker investiert erneut 5 Mio. Euro in Kärnten

Spatenstich für neues nachhaltiges Logistiklager in Klagenfurt • Logistikexperte realisiert umweltschonende Energiegewinnung mittels Photovoltaik-Anlage

Klagenfurt, 15.03.2021 – Offizieller Auftakt zum Vollausbau der DB Schenker Niederlassung in Klagenfurt: DB Schenker setzte den feierlichen Spatenstich für die Errichtung einer neuen Logistikhalle, die den modernsten Anforderungen an Energieeffizienz und Umweltschutz entspricht.

„Ich freue mich, dass wir dank des exzellenten Services, den wir unseren Kunden bieten, stetig wachsen konnten. Die Erweiterung unseres Logistiklagers garantiert unseren Kunden in Kärnten auch in Zukunft die bestmögliche Lösung für ihre logistischen Herausforderungen“, sagt Klaus Maximilian Hermetter, Landesleiter von DB Schenker in Kärnten und in der Steiermark.

Von links nach rechts: Jürgen Mandl, MBA, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten, Klaus Maximilian Hermetter, Leiter DB Schenker Geschäftsstellen Kärnten und Steiermark, Dr.in Gaby Schaunig, Landeshauptmann- Stellvertreterin

„Mit dieser Investition bekennen wir uns zum Standort Kärnten und zeigen, dass wir auch in herausfordernden Zeiten ein starker und verlässlicher Partner für unsere Kunden sind. Der Vollausbau des Terminals ermöglicht es uns, rasch und effizient auf die Bedürfnisse der Kärntner Unternehmen einzugehen und ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie gleichzeitig ressourcenschonend zu handeln“, sagt Mag. Alexander Winter, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa.

Die neue Logistikhalle hat eine Gesamtfläche von über 4.900 Quadratmetern und bietet neben einem Mezzanin mit 530 Quadratmetern auch ein Gefahrenstoffelager mit 650 Quadratmetern, dass den modernsten Sicherheitsanforderungen und strengen Gefahrstofferichtlinien optimal gerecht wird. DB Schenker investiert insgesamt 5 Millionen Euro in das neue Lager und schafft Kapazität für 6 Arbeitsplätze. Damit vergrößert der Logistikexperte seine Fläche am Standort in Klagenfurt auf über 7.500 Quadratmeter.

Bestens gelaunt nahm auch Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl an der Spatenstichfeier teil: „Wir freuen uns über die kontinuierliche Erweiterung von DB Schenker in Klagenfurt.“ Der Transport- und Logistikspezialist sei auch für viele andere Unternehmen eine wichtige Stütze, unterstrich Mandl: „Weitere Investitionen sind zu diesem Zeitpunkt besonders wertvoll und zeigen das seit mittlerweile mehr als 100 Jahren bestehende Vertrauen des Unternehmens in den Lebens- und Wirtschaftsstandort Kärnten.“

„Es freut uns sehr, dass DB Schenker in Kärnten weiter auf den Standort in Klagenfurt setzt und mit seiner Erweiterung als langjähriger Partner noch besser auf die Anliegen der in Kärnten ansässigen Industriebetriebe eingehen kann. Es ist vorbildhaft, dass bei dieser Erweiterung mit Errichtung einer Photovoltaikanlage und Anbindung an das Fernwärmenetz großer Wert auf den Umweltschutz gelegt wird“, betont Gaby Schaunig, Landeshauptmannstellvertreterin von Kärnten.

Zusätzlich zu aktuellsten IT- und Sicherheitsstandards legt DB Schenker bei der Errichtung ein Hauptaugenmerkt auf das Thema Umwelt. So wird am Dach des Lagers eine Photovoltaik-Anlage mit 180 Kilowatt-Peak errichtetet, welche aus Sonnenenergie elektrischen Strom erzeugt. Die Fertigstellung soll bis Februar 2022 erfolgen. Neben der Errichtung einer Photovoltaik-Anlage wird der Standort in Klagenfurt auch an das Fernwärmenetz von Klagenfurt angeschlossen, dass nachhaltig auch zur CO2 Reduktion beiträgt.

Nachhaltigkeit hat bei allen Aktivitäten von DB Schenker einen zentralen Stellenwert. Denn als Vorreiter von innovativen Logistiklösungen hat sich der integrierte Logistikdienstleister das Ziel gesetzt, der führende Anbieter grüner Logistik zu werden und die Transportemissionen bis 2030 um 40% zu senken. Aus diesem Grund hat DB Schenker 2021 auch als „ECO Jahr“ ernannt, in dem der Themenbereich Umwelt verstärkt in den Vordergrund gerückt wird.

Von links nach rechts: Jürgen Mandl, MBA, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten / Dr.in Gaby Schaunig, Landeshauptmannstellvertreterin  / Josef Waschnig, Vorsitzender Betriebsrat Angestellte DB Schenker  / Klaus Maximilian Hermetter, Leiter DB Schenker Geschäftsstellen Kärnten und Steiermark  / Dr. Adel Shebl, Geschäftsführender Gesellschafter Dr. Shebl & Partner Generalplaner GmbH Linz/Wien  / Bmstr. Ing. Bernhard Kowatsch, Technischer Bereichsleiter Kärnten Ost STRABAG AG / DI Werner Hudelist, Dr. Shebl & Partner Generalplaner GmbH Linz/Wien / Florian Steiner, STRABAG AG / Dr. Philipp Wick, Head of Real Estate Management Schenker