Shape Shape 161110_icono_product_teaser icon-arrow-left icon-arrow-right icon-first icon-last 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser location-pin 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser contact-desktop-white careers-desktop-white

DB Schenker Warehouse Truck parking

DB Schenker-Kampagne #WeKeepEuropeMoving: Europa fährt zum neuen Normal

Durchgängiger Betrieb während der Krise durch stabile Prozesse • Unterstützung beim Aufbruch in die neue Normalität • Europaweite Kampagne setzt optimistisches Zeichen

New Content Item (1) Europas Wirtschaft fährt wieder hoch. Als starker Partner während der Corona-Krise vereinfacht DB Schenker mit seinem dichten Netz an Geschäftsstellen nun den Neuanfang für die europäischen Unternehmen. Diese Botschaft steht im Mittelpunkt der neuen europaweiten multimedialen Kampagne, für die der Logistiker 1.000 LKW seiner Flotte mit dem Hashtag #WeKeepEuropeMoving gebranded hat.

„Wir sind Europäer und wir leben das, wofür Europa steht, bereits seit Jahren“, sagt Helmut Schweighofer, CEO der Region Europe bei DB Schenker. Als größter europäischer Logistikedienstleister betreibt das Unternehmen mit
430 Landtransport-Geschäftsstellen das dichteste Netzwerk an Niederlassungen auf dem Kontinent.

„Wir wollen, dass Europa und unsere Kunden gestärkt aus der Krise hervorgehen, dabei wollen wir sie mit unserer ganzen Kraft und mit unserem Know-how unterstützen. Wir haben dafür unsere Hausaufgaben erledigt und unsere Prozesse und Strukturen gestärkt“, sagt Schweighofer.



Optimierung und Kontinuität sichert Betrieb

Der Logistiker hat auch an seinen Investitionsvorhaben in der Krise festgehalten. Das hat sich ausgezahlt: „Wir sind immer gefahren und haben unseren Kunden den vollen Service geboten. Auch als die Grenzen geschlossen waren“, sagt Cyrille Bonjean, Executive Vize President Landtransport Europe. Informationstools, speziell für die Krisensituation entwickelt, sorgten dafür, dass die Kunden auch auf dem Höhepunkt der Krise ihre Waren immer im Blick hatten und vorrauschschauend planen konnten. Digitale kontaktlose Prozesse garantieren auch über die Krise hinaus eine sichere Zustellung.

Noch während des Lockdowns hat DB Schenker in mehreren europäischen Ländern neue Logistik-Zentren in Betrieb genommen. Inzwischen ist sogar das Produkt System Premium wieder in Betrieb gegangen, ein Service mit Geld-zurück-Garantie bei Verspätungen.

DB Schenker Kampagne zur neuen Normalität

„Jetzt möchten wir ein Zeichen setzen. Europa muss zu einem neuen, sicheren Geschäftsbetrieb zurückkehren. Dazu werden wir unseren Beitrag leisten. Und das kommuniziert unsere Kampagne ganz deutlich. Europaweit“, sagt Bonjean

Die Mitarbeiter, die Fahrer und ihre Trucks sind die Helden der DB Schenker Kampagne. Sie berichten in Posts in den Sozialen Medien, in E-Mailings und Videospots von ihrer Tätigkeit während des Lockdowns. Mehr als 1.000 der 31.000 DB Schenker LKW, die in Europa täglich unterwegs sind, tragen den WeKeepEuropeMoving-Hashtag. „Wir sind gut vorbereitet und übernehmen unsere Verantwortung für die Zukunft Europas gerne. Und das ist es auch, was wir kommunizieren“, sagt Cyrille Bonjean.

New Content Item (1)

Von links nach rechts: Wolfgang Janda (Senior Vice President Head of Network & Line Haul Management), Cyrille Bonjean (Executive Vice President Land Transport Europe), Helmut Schweighofer (CEO Region Europe), Jörg Herwig (Executive Vice President Land Transport Cluster DE/CH)