Skip to content
DB SCHENKER logo DB SCHENKER logo


DB Schenker Warehouse Truck parking

DB Schenker eröffnet neues Logistikzentrum in Dänemark

Neue Niederlassung und Cross-Docking-Terminal in Taulov, in der "Triangle Region" • Zentrales Drehkreuz für das europäische Distributionsnetz von DB Schenker

Mit der Eröffnung eines neuen Logistikzentrums in Taulov, Dänemark, befindet sich DB Schenker erneut auf Wachstumskurs. Das neue Terminal verfügt über 87 Tore auf einer Fläche von 90.000 m2 und erfüllt neueste Umwelt- und Nachhaltigkeitsstandards. Integriert in das europäische Netzwerk von DB Schenker verbindet der Standort 430 Landverkehrsstandorte in Europa mit einem hochmodernen System, das auf die wachsende Nachfrage nach grenzüberschreitenden Transporten ausgerichtet ist. Von hier aus werden täglich Waren aller Art in mehr als 38 europäische Länder geliefert. Alle Verteilerfahrzeuge werden mit HVO 100 Biodiesel betrieben, einem 100 %igen Biokraftstoff, der die CO2-Emissionen um mindestens 90 % und die NOx-Emissionen um etwa 30 % reduziert.

"Es ist ein großer Meilenstein für uns, an der Erweiterung unseres DB Schenker-Netzwerks in Europa teilzunehmen", sagt Henrik Dam Larsen, DB Schenker CEO in Dänemark. "Mit diesem wichtigen Schritt hat DB Schenker Kapazitäten für das Wachstum im wichtigen Distributionsbereich geschaffen und ist nun bereit, andere Aspekte des Geschäfts exponentiell zu entwickeln. Wir beginnen in diesem Jahr eine aufregende Reise mit einem neuen Logistikzentrum und weiteren neuen Dienstleistungen, und heißen auch neue Kunden und Kollegen willkommen."

Nachhaltigkeit von Anfang an

Rund 100 Fahrzeuge und Fahrer von DB Schenker stehen bereit, um sowohl bestehende als auch neue Kunden in ganz Dänemark zu beliefern. Ein wichtiger Teil der Strategie von DB Schenker ist es, nachhaltige Lösungen in der Logistikkette anzubieten. "Als einer der weltweit führenden Logistikanbieter ist es unsere Pflicht, uns um die Welt um uns herum zu kümmern und etwas für die Umwelt zu tun. Deshalb haben wir Nachhaltigkeitsaspekte in das Design des neuen Logistikzentrums integriert", sagt Larsen. In der Tat lag der Schwerpunkt des Bauprojekts auf der Gewährleistung einer guten Arbeitsumgebung und eines guten Raumklimas. Die neue Anlage wird mit Wärmepumpen beheizt und zu 100 % mit zertifizierter grüner Energie betrieben, dazu gehören auch 200 m2 Solarzellen. Das gesamte Gebäude ist mit LED-Beleuchtung ausgestattet und verfügt über energieeffiziente und schalldämpfende Fenster. All dies macht das Logistikzentrum zu einem wichtigen Teil des 2040 Zero Emission Programms von DB Schenker für Landverkehr und Kontraktlogistik. Das Logistikzentrum ist außerdem mit dem DGNB-Zertifikat in Silber ausgezeichnet, was eine Anerkennung für die vielen nachhaltigen Entscheidungen ist, die im Laufe des Projekts getroffen wurden.