161110_icono_product_teaser Shape Shape 161110_icono_product_teaser icon-arrow-left icon-arrow-right icon-first icon-last 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser location-pin 161110_icono_product_teaser 161110_icono_product_teaser contact-desktop-white careers-desktop-white

ÖSV und DB Schenker „on Tour“: Mit Biathlon-Container und Truck zu allen weltweiten Rennen

ÖSV- Biathlon-Truck befördert Equipment der ÖSV-Stars zu allen europäischen Rennen • Innovativer Spezial-Container für Olympische Spiele

DB Schenker und der ÖSV haben sich auch in diesem Jahr ein einzigartiges Projekt einfallen lassen: Einen Container der Extraklasse, welcher das ÖSV-Team zu allen weltweiten Rennen und selbstverständlich auch zum Höhepunkt der Biathlon-Saison, den Olympischen Spielen in Pyeongchang, Südkorea, begleitet. Der speziell angefertigte Container bietet eine umfassende Ausstattung, wie auch der ÖSV-Biathlon-Truck, der in der Saison 2017/2018 bei allen Rennen und Materialtests in Europa zum Einsatz kommt.

Um den hohen Anforderungen der Top-Sportler und der Experten des ÖSV-Service-Teams optimal gerecht zu werden und das tonnenschwere Equipment zu den weltweiten Austragsorten zu transportieren, wurde der Container mit eigenen Werkbänken, hunderten Skihalterungen und einer eigenen Ski-Schleifmaschine ausgestattet. Zusätzlich sind eine arbeitsgerechte Beleuchtung, ein Heizregister sowie eine topmoderne Lüftungsanlage zur Absaugung der Wachsdämpfe im Biathlon-Container installiert. Der Container wurde von den Experten von DB Schenker und dem ÖSV im ÖSV-Kompetenzzentrum in Hall in Tirol am 5. Dezember 2017 beladen und ist bereits zu den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang unterwegs.

Nur durch präziseste Planung und exakte Abstimmung durch den ÖSV und DB Schenker in Ried und Kufstein können der Biathlon-Container und der Truck zeitgerecht an jedem Ort der Welt zu jedem Training und Rennen eintreffen. Der Servicetruck, der die Spitzensportler zu allen europäischen Rennen begleitet, legt eine Strecke von insgesamt 13.743 Kilometern quer durch ganz Europa zurück. So stehen auch in dieser Saison unter anderen Stopps in Schweden, Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien und Norwegen auf dem Programm.

„Wir sind auf die Partnerschaft mit dem ÖSV sehr stolz, weil sie belegt, dass wir auch für die besonderen Anforderungen eines Hochleistungsteams, schnelle, innovative und zuverlässige Lösungen bieten können – in Europa, aber auch weltweit“, freut sich Helmut Schweighofer, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, über die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Dem stimmt auch ÖSV-Präsident Prof. Peter Schröcksnadel zu: „Wir haben im Österreichischen Skiverband das Glück mit sehr vielen verlässlichen Partnern zusammenzuarbeiten. Umso mehr freut es mich, dass wir rund um unsere langjährige, erfolgreiche Kooperation mit DB Schenker neben dem Truck auch dieses tolle Projekt für unser Biathlonteam gemeinsam umsetzen konnten.“

Toni Giger, Leiter der Abteilung Ski Austria Technology über die fortlaufende Kooperation: „Dank der zuverlässigen Unterstützung von DB Schenker können sich unsere Servicetechniker auf ausgezeichnete Arbeitsbedingungen und unsere Athleten und Athletinnen auf Top-Material verlassen.